Norwegian Jade: Mykonos

Knapp 160 Km östlich von Athen entfernt liegt das kleine Eiland Mykonos, welche zu den Kykladen gehört. Bereits im Juni haben wir hier mit der Celebrity Equinox festgemacht. Da wir aber bis dato keinen Beitrag dazu geschrieben haben, fassen wir die Beiträge nun einfach zusammen.

Mykonos ist ein ideales Ziel, um auf eigene Faust loszuziehen. Da es auf Mykonos nur einen Anleger gibt, kann es sein das Ihr hier auf Reede liegt und den Tendersevice in Anspruch nehmen müsst. Wir hatten beide male das Glück den einzigen Anleger zu bekommen. Nachteil, wir mussten erst mal mit dem Bus in die Stadt fahren. Also alles hat seine Vor- & Nachteile.

Das Wetter auf Mykonos war heute wieder grandios. Die Sonne strahlte wortwörtlich über alle Berge und auch die Norwegian Jade zeigte sich heute von seiner besten Seite. Auf dem Pooldeck war noch nicht viel los, was sich allerdings im Laufe des Tages ändern sollte.

Mykonos auf eigene Faust

Wir haben den Tag ruhig angehen lassen. Nach einem super Frühstück mit Bacon & Eggs haben wir uns die Zeit genommen, die Bereiche der Norwegian Jade zu fotografieren. Eine Galerie werdet Ihr in den nächsten Wochen noch bekommen. Als wir damit fertig waren, wurde es Zeit für unseren Landgang um Mykonos zu erkunden.

Unser erstes Ziel war die Windmühle von Bonil, denn von hier hat man einen wundervollen Blick auf Mykonos und die Kreuzfahrtschiffe. Durch enge Gassen ging es bergauf, bis wir unser Ziel erreicht hatten.Links im Bild (oben) seht Ihr die berühmten Windmühlen von Mykonos, welche unser nächstes Ziel bei unserem kleinen Spaziergang sein sollten. Die ungefähre Richtung kannten wir jetzt, also ging es wieder runter in die Stadt. Es ist wirklich toll durch die Gassen zu laufen, hinter jeder Ecke findet man neue Dinge.

Nach gut 30 Minuten und ein wenig Shopping erreichten wir die Windmühlen auf dem Kato Mili, was so viel heißt wie unterer Mühlenberg. Ursprünglich standen auf dem Berg 10 Mühlen, welche früher das Getreide aus der Umgebung gemahlen haben. Heute sind lediglich noch fünf Mühlen erhalten. Sie sind das Wahrzeichen von Mykonos Stadt. 

Vom Kato Mili hat man auch einen wunderschönen Blick auf den Stadtteil klein Venedig. Der Name des Stadtviertels geht zurück auf die Herrschaft der Venezianer, welche an der Hafeneinfahrt eine Befestigung errichtet hatten. Ein paar Überreste findet man heute noch an der Paraportiani-Kirche.

Mit ein wenig Glück laufen Euch die beiden Pelikane Petros und seine Gemahlin Irina über den Weg. Begleitet werden Sie meistens von vielen Touristen. Sie stehen Euch natürlich für ein Fotoshooting bereit, aber passt auf Eure Kameras auf ;-).

Nach einer kleinen Erfrischung mit Blick auf das Meer ging es für uns langsam wieder zurück zum Hafen. Hier laden unzählige Geschäfte zum Bummeln ein oder Ihr lasst Euch einfach in einen der vielen Cafe´s nieder und genießt eine leckere Tasse Kaffee. 

Sollte Euer Schiff auf Reede liegen, fahren die Tenderboote direkt am Hafen von Mykonos
Stadt zu Eurem Schiff. Habt Ihr allerdings den etwas außerhalb liegenden Anleger, gibt es zwei Möglichkeiten zurück zum Schiff zu kommen.

  1. Ihr lauft zurück zum Shuttlebus und fahrt kostenlos zurück zum Schiff.
  2. Ihr nutzt vom Hafen aus den Sea Bus. Für gerade mal 2 € pro Person geht es mit dem Boot vom Mykonos Stadt direkt zum Anleger Eures Schiffes. Wir haben diese Variante gewählt, weil es einfach viel schöner ist, als im Bus zu sitzen. Man kann die Sonne an Deck genießen und hat einen tollen Blick auf die Landschaft.

Wir haben den Rest des Tages an Deck mit leckeren Cocktails verbracht und die Sonne genossen. Am Abend hieß es dann – bye bye Mykonos, hallo Athen.

Heute gab es an Bord eine Zaubershow – Haines Magic. Diese war allerdings so lala. Die Tricks kannte man schon von anderen Shows und auch der Zauberer war uns nicht so sympathisch, aber das ist eben Geschmacksache. 

Das war es auch schon mit unserem Ausflug nach Mykonos Stadt. Im nächsten Teil nehmen wir Euch mit auf die Akropolis in Athen.

[box type=“note“ align=“aligncenter“ class=““ width=““]Habt Ihr Fragen zu Mykonos, Norwegian Cruise Line oder Norwegian Jade? Dann schreibt Eure Frage einfach in die Kommentare oder schickt uns eine Nachricht über das Kontaktformular. Natürlich beantworten wir Euch auch alle anderen Fragen zum Thema Kreuzfahrten!

Wir freuen uns auf Eure Nachricht! [/box]

2017-05-11T17:51:23+00:00 Norwegian Cruise Line|2 Kommentare

2 Kommentare

  1. Anette 30. Januar 2017 um 07:13 Uhr- Antworten

    Vielen lieben Dank für Deinen Reisebericht Norwegen – Mykonos. Hat mir sehr viel Spaß gemacht den Artikel zu lesen und die geschossenen Impressionen anzusehen. Hast mir nun richtig Lust gemacht, selbst einmal diese Route auszuprobieren. Viele liebe Grüße
    Anette

    • fabian 18. Mai 2017 um 10:05 Uhr- Antworten

      Hallo Anette, vielen Dank für die netten Worte. Gerne unterstützen wir Dich bei der Suche nach einer passenden Kreuzfahrt 🙂

Hinterlasse einen Kommentar

*