Nach fünf Hochseekreuzfahrten war es nun endlich mal an der Zeit die Flüsse Europas zu erkunden. So ging es früh morgens gegen 3 Uhr von Essen nach Passau. Wir hatten ziemliches Glück und konnten ohne Stau bis Passau durchfahren.
Unser Auto haben wir direkt in Passau in der Zentralgarage geparkt von dort aus sind es allerdings 4 – 5 Kilometer zum Anleger nach Lindau wo die DCS Amethyst bereits im morgen angelegt hatte.
Das Wetter war traumhaft!  Sonne, blauer Himmel kaum wind und angenehm warm. Noch lag die Amethyst in zweiter Reihe, was sich aber kurz darauf änderte. Wir haben uns das „um parken“ mal aus der Luft angeschaut.

Kurz darauf ging es für uns dann auch schon an Bord. Über eine kleine Gangway konnten wir die DCS Amethyst über das Sonnendeck betreten. Viele Liegen und Stühle laden zum verweilen ein, besonders bei diesem tollen Wetter wurde das Sonnendeck natürlich sehr gut angenommen.

Über zwei Treppen kann man das Sonnendeck entweder zu den hinteren Kabinen oder zur Lobby verlassen. Von der Lobby habt ihr Zugang zur Lounge, dem Restaurant sowie über eine weitere Treppe erreicht ihr die Rezeption und den Fitness Bereich (dazu weiter unten mehr).

In der Lobby befinden sich noch ein paar bequeme Sitzgelegenheiten, sowie eine Infotafel mit Informationen zum Tagesablauf, Wetter usw.

Von der Lobby aus gibt es Zugang zur Lounge im vorderen Teil des Schiffes. An der Bar gibt es warme und kalte Getränke zur normalen Preisen (Getränkekarte stellen wir euch noch extra vor) und Abends wird hier Live-Musik gespielt. Mit den großen Fenstern hat man jederzeit Rundumblick und kann auf die schöne Landschaft entlang der Donau blicken.

Gehen wir also weiter runter auf das Maindeck. Hier befindet sie wie erwähnt die Rezeption welche 24 Stunden für die Gäste zur Verfügung steht. Hier kann man sich auch einen Internetzugang für die Woche buchen. Dieser kostet 15 €.

Gehen wir nun rechts an der Rezeption vorbei und den Gang bis zum Ende erreichen wir den Fitness-Bereich sowie den Frisör.

Neben einem beheizten Whirlpool mit großem Panoramafenster, kann man sich auch bei einer Runde Fahrradfahren austoben oder sich einfach die Haare beim Bordfrisör schick machen lassen. Wie man sieht ist für alles gesorgt.

Kabinen
Alle Kabinen bis auf die Suiten sind gleich ausgestattet. Sie bieten auf 15qm ein schönes Doppelbett, Schreibtisch, Fön, Minibar und einen Fernseher. Im Maindeck sind die Kabinen mit einem Fenster ausgestattet welches nichtgeöffnet werden kann. Im Rhein- und Donaudeck verfügen die Kabinen über einen französischen Balkon. Hier können die Fenster aufgeschoben werden. Die Suiten sind natürlich ein bisschen größer und bieten zusätzlich eine Sitzecke sowie ein schönes großes Badezimmer mit Marmor.

Mit ein klein wenig Verspätung legten wir in Passau ab und machten uns auf dem Weg zur ersten Schleuse. Insgesamt 11 Schleusen werden wir auf der Strecke bis Budapest passieren. Zurück natürlich das gleiche Spiel nochmal.

Um 18 Uhr stellte sich der Kapitän und deren Offiziere bei einem tollen Sektempfang in der Lounge vor.

Im Anschluss um 18:30 Uhr ging der Abend dann bei einem tollen Abendessen im Restaurant weiter. Auf der Amethyst wird a la carte gegessen. Es gibt mehrere Vorspeisen, Hauptgänge und Desserts zur Auswahl. Die Zwischengänge sowie die Suppe waren dagegen bei ersten Abend fest. Die Fotos sind in der Reihenfolge wie es die Gänge gegeben hat mit Beschreibung was ihr dort auf den jeweiligen Tellern seht J.

Wir können nur sagen das und das Essen vorzüglich geschmeckt hat und wir uns auf die nächsten Abende freuen. Auch ein großes Lob an das Personal welches auch in stressigen Situationen die Ruhe weg hat immer lächelt und einen Witz auf Lager hat.

Fazit vom ersten Tag
Klar ist die DCS Amethyst im Vergleich zu unseren anderen gemachten Kreuzfahrten sehr klein, aber das kann man auch schlecht vergleich. Die DCS Amethyst besitzt es viel Charme und Persönlichkeit. Alle Räumlichkeiten sind toll eingerichtet, sodass man sich nur wohlfühlen kann. Das Personal rundet das positive Gesamtbild welches wir am ersten Tag gewonnen haben ab. Wir freuen uns nun auf die nächsten Tage an Bord der DCS Amethyst – Dein Flussschiff!

Dir gefällt der Beitrag? Dann teile ihn...