Costa Favolosa: Aarhus

Heute liegt die Costa Favolosa im dänischen Aarhus. Mit knapp 264.716 Einwohnern ist Aarhus die zweitgrößte Stadt in Dänemark. Der Ort wurde von Wikingern gegründet und entwickelte sich nach dem Mittelalter zu einer florierenden Seehandelsstadt. Heute verfügt der Seehafen von Aarhus über das größte Containerterminal Dänemarks. Auf rund 260 Hektar Hafengebiet kümmern sich 5000 Mitarbeiter um den reibungslosen Ablauf. So konnte auch die Costa Favolosa pünktlich festmachen und gegen 9 Uhr freigegeben werden.

Das Hafengebiet ist recht unspektakulär. Die üblichen Souvenirläden fehlen hier gänzlich. Eine Touristeninformation mit Stadtplänen befindet sich direkt am Ausgang, sowie die Haltestelle der bekannten Hop On Hop Off Busse. Diese kosten für Erwachsene ca. 28 €.

Mit dem Bus durch Aarhus

Da wir für Aarhus überhaupt nichts geplant hatten, entschieden wir uns kurzerhand für die Variante mit dem Bus. Die meisten Gäste schienen noch an Bord zu sein, sodass es mit einem ziemlich leeren Bus zur Stadtrundfahrt ging. Erster Stopp war das Schloss Marselisborg, welches seit 1967 die Sommerresidenz der dänischen Königin Margrethe II. und ihres Ehemannes Prinz Henrik von Dänemark ist. Das Schloss liegt am Ende des Marselisborg-Waldes in der Nähe des Erinnerungsparks. Der Erinnerungspark erstreckt sich bis zur Küste der Aarhusbucht und ist bei Einheimischen in den warmen Sommermonaten ein beliebtes Erholungsgebiet.

Zur im Bus fuhren wir zwei Stationen weiter und stiegen an der Straße Møllestien aus. Die Straße besteht seit dem 1300 Jahrhundert und ist gesäumt von kleinen zweistöckigen Häusern in verschiedenen Farben. Vor allem im Sommer ist es hier die reinste Idylle, wenn zahlreiche Rosenarten blühen. Møllestien ist einfach eine der schönsten Straßen der Stadt.

Von Møllestien schlenderten wir ein wenig durch die Innenstadt von Aarhus. Neben vielen Restaurants ist Aarhus auch ein Shopping Paradies. Hier findet Ihr trendy Boutiquen, Delikatessen, kleine Designshops und tolle Warenhäuser. Mitte in der Fußgängerzone findet Ihr das älteste Warenhaus von Aarhus – das Salling. In 35 Fachabteilungen findet Ihr alles, was das Herz begehrt. Auch der Supermarkt im Sailling ist ein Besuch wert, denn hier findet Ihr Spezialitäten aus der ganzen Welt!

Der Weg durch die Innenstadt führte uns zum Aarhuser Dom. Bereits 1201 begann der Bau des St.-Clemens-Doms zu Aarhus. 1450 bis 1520 wurde die Kirche zu einer gotischen Kathedrale ausgebaut. Mit dem Umbau zogen auch ein Taufbecken, Kalkmalereien und ein Altarbild von Bernt Notke in die Kirche ein. Heute finden hier außer Gottesdienste auch Kirchenkonzerte statt.

Für umgerechnet 2,80 € könnt Ihr auch den 93m hohen Turm besteigen und einen tollen Blick auf das Zentrum von Aarhus werfen. Achtung, zur vollen Stunde kann es hier oben laut werden, da die Aussichtsplattform direkt bei den Glocken ist.

Direkt neben dem Dom zu Aarhus liegt das größte Regionaltheater Dänemarks. Es wurde als Ersatz für das alte Theader Svedekassen gebaut, da dieses über die Jahre zu klein für das Publikum geworden war. Nach nur zwei Jahren Bauzeit wurde das neue Aarhus Theater am 15. September 1900 eingeweiht. Heute steht das Gebäude unter Denkmalschutz.

Vom Theater fuhren wir mit dem Bus langsam zurück zur Costa Favolosa. Vom Hafen hat man noch einen tollen Blick auf das DOKK1. Auf einer Gesamtfläche von 28000 m2 befindet sich die Bibliothek der Zukunft, welche nicht nur Bücher enthält, sondern auch Vermittlung durch Technologie und Medien in den Mittelpunkt stellt. Für die Einheimischen befindet sich zudem der Bürger Service in diesem Gebäude. Sollte zudem ein neuer Bewohner in Aarhus geboren werden, können die Eltern auf der Geburtsstation des Aarhuser Universitätskrankenhaus einen Gong aktivieren, welcher dann am DOKK1 zu hören ist. Tolle Sache wie wir finden.


Wir genossen jetzt bis zum Auslaufen das schöne Wetter mit einem leckeren Cocktail am Heck der Costa Favolosa.

Bye bye Aarhus

Bei tollem Wetter verließen wir am Abend Aarhus und nahmen wieder Kurs auf Warnemünde, wo unsere Reise mit der Costa Favolosa am nächsten Morgen enden wird. Wer noch mehr Infos zu Aarhus und seinen Sehenswürdigkeiten sucht, findet hier einen Guide.


Wir hoffen Euch hat der Ausflug mit uns ins Land der Wikinger gefallen. Nächste Woche gibt es noch unseren Reisefilm von der Costa Favolosa und dann geht es im Oktober 2017 weiter mit der AIDAcara von Kiel über Norwegen nach Hamburg.

Um nichts zu verpassen, folgt uns doch einfach auf unseren Social Media Kanälen. Die Links findet Ihr rechts oben in der Seitenleiste.

2017-09-10T10:57:46+00:00 Costa Kreuzfahrten|0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

*