AIDAprima: SOU01 – Salisbury & mysteriöses Stonehenge

Es ist zwar schon ein bisschen her, dass wir mit der AIDAprima nach Southampton gefahren sind, dennoch möchten wir euch unsere Erlebnisse zeigen. Wir hatten vorab unter myAIDA versäumt den Ausflug SOU1 zu buchen, dieser war dann online auch prompt ausgebucht.
Auf der AIDAprima gab es dann allerdings noch ein kleines Kontingent, sodass wir den Ausflug schnell gebucht haben.

Tourname: Salisbury & mysteriöses Stonehenge
Tourcode: SOU01
Preis: 75,95 € Erwachsene / 52,95 € Kinder
Dauer: 7 Stunden
Buchung: Ausflugscounter, myAIDA, Prima Bordportal oder iTV
Schwierigkeitsstufe: 2
Sonstiges: deutschsprachige Audioguides in Stonehenge

Der erste Blick von unserer Verandakabine 9212 versprach gutes Wetter auf unserem Ausflug, Southampton zeigte sich von seiner besten Seite.

Der Treffpunkt für unseren Ausflug war um 10 Uhr im Theatrium auf Deck 6. Alle Personen mussten an Bord zur Pass- & Sichtkontrolle auf Deck 6 erscheinen. Es gab zwei Reihen, einmal für die Personen welche an Bord blieben und dann eine Schlange für jene welche das Schiff verlassen wollen. Wir konnten ganz gemütlich mit unserer Gruppe an der langen Schlange vorbei gehen und standen kurze Zeit später schon vor unserem Bus.  

Da unser Ausflug mit 5 Bussen der meist gebuchte an diesem Tag war, wurden wir aufgeteilt. Ein Teil fuhr als erstes nach Stonehenge und der andere Teil als erstes nach Salisbury. Somit war Stonehenge nicht gleich überlaufen von AIDA Gästen. Die Fahrt durch den New-Forest Nationalpark bis nach Salisbury dauerte gut 1,5 Stunden. Von unserem Tourguide Eva erhielten wir in der Zeit viele wichtige Infos.Nach einer kleinen Stadtrundfahrt parkte unser Bus auf dem Millstream Coach Park. Jetzt hatten wir die Qual der Wahl. Entweder ziehen wir auf eigene Faust los und erkunden Salisbury oder wir gehen mit unserem Tourguide auf einen Stadtrundgang. Wir haben den Stadtrundgang gewählt. In Salisbury hatten wir knapp 2 Stunden Aufenthalt.

Nach einen kurzen Fußmarsch erreichten wir schon unser erstes Ziel auf der Stadtführung, die St. Thomas Church.
Im 15. Jahrhundert wurde die Kirche erneuert und erhielt ihr heutiges Erscheinungsbild. 1470 wurde das Wandgemälde „Das jüngste Gericht“ in Auftrag gegeben, welches heute den Chorbogen ziert. 1593 wurde das Gemälde übermalt. 1881 wurde das Gemälde wiederentdeckt und restauriert. Es ist bekannt, dass das Gemälde heute genauso aussah wie damals zur Zeit der Reformation.

Direkt im Stadtzentrum befindet sich eines der ältesten Gebäude Salisbury´s. Es beherbergt einen Pub „An Old English Shop“, Wohnungen und einen kleinen Store.
Direkt gegenüber steht das Poultry Cross, welches einer von ehemals vier Marktständen ist. Der untere Teil wurde Ende des 15 Jahrhunderts errichtet, der obere Teil stammt aus der viktorianischen Zeit.Nun folgten wir unserer Reiseleiterin Eva in Richtung Kathedrale. Vorbei ging es an der „Old George Mall“ welches ein großes Shopping Center in Salibsbury ist. Wer wissen möchte welche Shops dort zu finden sind, folgt einfach diesem Link: Shops Salisbury>>Wir steuerten nun geradewegs auf das North oder auch High Street Gate genannte Tor zu. Durch dieses Tor erreichten wir das Martons College, Chorister´s Square sowie die Kathedrale von Salisbury.Also ab durchs Tor und schon standen wir vor dem Martons College. Das College of Matronen wurde im Jahre 1685 als Armenhaus errichtet. Seit 1952 ist das Gebäude denkmalgeschützt und wird heute nach wie vor als Wohnhaus für Witwen der Kleriker genutzt.

Die Kathedrale fest im Blick kamen wir an Chorister´s Square vorbei. Rund um den Chroister´s Square findet ihr viele stattliche Häuser, welche zum Teil besichtigt werden können oder zu einem Museum umgebaut wurden.Die Kathedrale von Salisbury wurde in knapp 40 Jahren errichtet. Im Jahre 1315 wurde der Turm auf 123m erhöht und ist somit heute der höchste in England. Wer möchte kann die Kathedrale gegen eine kleine Spende (5 – 7 €) besichtigen. Für ca. 10 Pfund (Stand 2013) gibt es wohl auch eine Tower Tour welche 90 Minuten dauert und euch hoch über die Dächer von Salisbury bringt.

Im Kapitelhaus könnt ihr eines von vier erhaltenen Exemplaren der Magna Carta. Die Magna Carta gilt als die wichtigste Quelle des englischen Verfassungsrechts. An der Kathedrale endete auch die Stadtführung und man hat gut noch 30 Minuten Zeit für den Rückweg. Um 14 Uhr fuhren wir dann für weitere 30 Minuten weiter Richtung Stonehenge.In Stonehenge bekommt ihr von eurem Reiseleiter Audioguides. In Stonehenge habt ihr ca. 1 – 1,5 Stunden Aufenthalt. Je nach Wetter empfiehlt es sich hier wärmere Sachen anzuziehen, da Stonehenge überhaupt nicht geschützt ist. Wir waren froh Mütze und Schal dabei zu haben, es war wirklich richtig windig. Von dem Hauptgebäude, welches ein Museum, Shop und ein Restaurant beherbergt fahren Shuttlebusse bis nach Stonehenge. Die Fahrt dauert keine 5 Minuten.

Die Rückfahrt zum Schiff dauerte knapp 1,5 Stunden sodass man spätestens 17:30 Uhr wieder zurück ist. Man hat also auch noch ein wenig Zeit um die nähere Umgebung in Southampton zu erkunden. Wir hatten das Glück das die AIDAprima mit dem Bug zuerst angelegt hat, so konnten wir noch ein tolles Foto vom Schiff machen. Salisbury ist wirklich ein tolles Örtchen zum bummeln und Stonehenge auch wirklich sehenswert. Wer sich für Geschichte rund um die mysteriösen Steine interessiert und vielleicht auch ein wenig shoppen möchte, für den ist der Ausflug zu empfehlen.

Dir gefällt der Beitrag? Dann teile ihn...
2017-07-11T14:18:52+00:00 11. Mai 2016|AIDA Cruises|

Hinterlasse einen Kommentar

*