AIDAcara: Stavanger – Bootstour zum Lysefjord

Heute waren wir zur Abwechslung mal ziemlich früh wach, sodass wir noch vor dem Frühstück ein wenig an Deck spazieren waren und die frische Luft genossen.

Gegen 08:20 Uhr war auch schon der Lotse am Horizont zu sehen, welcher kurze Zeit später an Bord ging.

In der Nähe des kleinen Örtchens Snøde genossen wir noch den wunderschönen Sonnenaufgang, bevor es dann wie fast jeden Tag ins Calypso-Restaurant zum Frühstück ging.

Um kurz vor 10 hing die AIDAcara bereits am Schlepper und machte kurze Zeit später in der viertgrößten Stadt Norwegens fest – Stavanger. Das Wetter spielte auch noch super mit, sodass unserem Landgang nichts mehr im Wege gestanden hat. Direkt nach dem Anlegen bauten die AIDA Mitarbeiter fleißig den Pavillon auf und die Biker brachten die Fahrräder in Position.

 

Bootsausflug zum Lysefjord

Wir hatten erst überlegt hier in Stavanger den Bootsausflug über AIDA zu buchen. Für 3 Stunden wollte AIDA satte 82 € haben. Wir wussten allerdings das die Reederei Rodne denselben Ausflug für nur 52 € anbot. Dieser kann vorab im Internet reserviert werden. Davon hatten wir allerdings abgesehen, weil die Cara laut Plan erst um 11 Uhr anlegen sollte und der Ausflug bereits um 11 Uhr startete. Da wir jetzt natürlich deutlich früher da waren, machten wir uns kurzerhand auf den Weg zur anderen Seite des Hafens. Dort stand auch bereits schon das Ausflugsboot. Nach ein wenig Wartezeit nahmen wir auf dem oberen Deck platz und freuten uns auf einen tollen Ausflug zum Lysefjord.

Mit ein wenig Verspätung verließen wir den Hafen von Stavanger und fuhren durch eine wunderschöne Landschaft zu unserem ersten Ziel.

Mit der Fahrt durch die Lysefjord Brücke erreichten wir auch nach knapp einer Stunde den gleichnamigen Fjord. Wir bogen schließlich rechts ab in eine kleine Bucht und konnten ein Herz im Stein bewundern.

So langsam wurden auch die Felsen immer höher steiler. Einfach atemberaubend schön ist die Landschaft hier.

Nun ging es mit dem Boot in die Pirates Cove. Wirklich beeindruckend, wie weit wir mit dem Boot dort reinfahren konnten. Der Fjord hier muss schon wirklich tief sein.

Vom Pirates Cove fuhren wir weiter bis zu ein paar Ziegen, welche hier wohl den Sommer verbringen. Diese werden bei jeder Fjordtour von der Mannschaft der Ausflugsboote gefüttert.

Unser vorletztes Ziel war nun der Preikestolen. Dieser ist knapp 25km Luftlinie von Stavanger entfernt. AIDA bietet für über 100 € pro Person einen Ganztagesausflug an, bei welchem Ihr auf die Felsplattform wandern könnt. Bei dem Aufstieg überwindet Ihr in knapp 2 Stunden ca 330m Höhenunterschied. Der Preikestolen entstand vor knapp 10.000 Jahren durch Frostsprengung. Früher reichten die Gletscher bis oberhalb des Felsens. In den Felsspalten gefror das Wasser und sprengte schließlich große, kantige Blöcke ab.

Vom Preikestolen fuhren wir zur letzten Station der Bootstour durch den Lysefjord – dem Wasserfall Hengjanefossen. Hier fährt das Boot ganz nah an den knapp 400m hohen Wasserfall heran um frisches Bergwasser aufzufangen, welches im Anschluss ausgeschenkt wird. Vorsicht hier kann es nass werden!

Vom Hengjanefossen ging es nun knapp eine Stunde zurück nach Stavanger. Leider hatte das Wetter auf der Rückfahrt stark umgeschlagen und es regnete aus Eimern.

Aufgrund des schlechten Wetters fiel der Stadtrundgang damit ins Wasser und wir gingen zurück auf AIDAcara. Den Abend genossen wir bei leckeren USA Buffet mit Burgern und Pommes im Marktrestaurant.

Im Cotton Club ließen wir den Abend mit Cocktails ausklingen und schauten uns die wirklich großartige Show an.

Die AIDAcara macht sich nun auf dem Weg nach Eidfjord, welchen wir bereits in den frühen Morgenstunden erreichen werden. Was wir dort unternommen haben, erfahrt Ihr nächste Woche.

Hat Euch der Beitrag gefallen? Dann dürft Ihr diesen gerne teilen oder einen Kommentar hinterlassen.

 

 

2017-11-05T08:58:45+00:00 AIDA Cruises|0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

*