AIDAcara: Bergen

Auch bei unserem zweiten Besuch in der regenreichsten Stadt Europas war der Himmel wieder in graue Wolken gehüllt. Bereits um 6 Uhr sind wir heute früh in Bergen eingelaufen, knapp zwei Stunden früher als eigentlich geplant. Bis ca. 10 Uhr war an Landgang aufgrund des starken Regens nicht zu denken. Als die Gießkannen dann endlich leer waren, nutzen wir die Chance und gingen von Bord. Die AIDAcara lag wie die Costa Favolosa im August sehr zentral in der Stadt. Bis zum Zentrum sind es somit ca. 15 Minuten zu Fuß.

Mit der Floibahn auf den Floiberg

Heute war in Bergen leider kein Fischmarkt, aber diesen hatten wir bereits im August besucht. Zum Bericht mit der Costa Favolosa in Bergen geht es HIER>> entlang. Da die Sicht auf Bergen heute ein wenig besser war, entschieden wir uns noch mal mit der Floibahn auf den Floiberg zu fahren. Wie auch damals kostet die Hin- & Rückfahrt mit der Standseilbahn 90 NOK. Sollte das Wetter besser sein, empfiehlt es sich so früh hochzufahren wie möglich, da sonst die Wartezeiten recht lang sein können.

Die Fahrt bis zum Gipfel dauert ungefähr 10 bis 15 Minuten. Die Aussicht auf Bergen und AIDAcara war diesmal deutlich besser. Keine tief hängenden Wolken und auch kein Regen. Bei gutem Wetter kann man hier oben im Restaurant/Cafe sicherlich ein wenig Zeit verbringen und die Aussicht auf Bergen genießen. Auch für die Souvenirjäger unter Euch gibt es hier oben einen kleinen Shop.

Diverse Wanderwege führen vom Floiberg zurück in die Innenstadt von Bergen. Bei dem unbeständigen Wetter machte das allerdings wenig Sinn und so ging es für uns zurück mit der Floibahn.

Es ist zwar kein Fischmarkt, aber diverse Geschäfte mit frischen Fisch hatten auch heute am Hafen geöffnet. Sieht wirklich alles super lecker aus. Wer möchte, kann sich den Fisch hier gleich zubereiten lassen und essen. Günstig ist dies allerdings nicht.

Da wir noch einiges an Zeit hatten bis AIDAcara wieder ablegen sollte, entschieden wir uns noch das Aquarium in Bergen zu besuchen. In den Sommermonaten fährt direkt vom Hafen eine Fähre zum Aquarium. Da die Saison hier schon zu Ende war, blieb uns nur der Fußweg. Vom Hafen läuft man gute 30 Minuten bis zum Aquarium. Auf den Weg dort hin, gab es allerdings noch tolle Ausblicke auf den Hafen sowie dem alten Hanseviertel Bryggen.

Bergen Aquarium

Das Aquarium von Bergen kostet in der Woche 220 NOK und am Wochenende 270 NOK.


In über 50 großen und kleinen Aquarien kann man allerhand Fische sehen, welche an der norwegischen Küste zu Hause sind. Daneben gibt es noch eine tropische Abteilung mit vielen Terrarien, wo Ihr unter anderen Krokodile, Schlangen, Schildkröten und Seidenaffen anschauen könnt.

Direkt nach dem Eingang findet man Pinguine, nein die kommen nicht aus Madagaskar, sondern leben hauptsächlich auf subantarktischen Inseln.

Zu den Highlights des Aquariums gehören sicherlich die Seelöwen. Zwei mal am Tag werden die Seelöwen während einer kleinen Show vorgestellt.

Nach gut drei Stunden machten wir uns auf den Weg zurück zur AIDAcara. Wie sollte es auch anders sein, fing es natürlich an zu regnen. Die Gießkanne war wohl wieder voll. Ein Bus fährt hier bis hier hinten nicht, so sind wir die 30 Minuten zurück bis ins Zentrum gelaufen und dann in den Bus bis zum Anleger gestiegen.

Eigentlich wollten wir noch ein paar tolle Fotos beim Auslaufen machen, weil es wunderschön ist, durch den Fjord zu fahren. Allerdings kam kurz vorm ablegen die Durchsage, dass wir zwei Stunden länger in Bergen liegen, weil ein Ersatzteil noch vom Flughafen zum Schiff gebracht werden muss. Dunkele Fjordfotos möchte natürlich keiner sehen. Wer dennoch die Fahrt durch den Bergen Fjord sehen möchte, schaut einfach mal beim Costa Bericht von Bergen vorbei (Fahrt durch den Fjord >>)

Also ging es erst mal an die AIDAbar auf einen leckeren Cocktail 🙂

Abendessen im Selection-Restaurant

Da wir heute unseren zweiten Hochzeitstag feierten, ging es für uns heute Abend nicht ins Buffet-Restaurant, sondern ins Selection-Restaurant zum Steak essen. Als Vorspeise gab es einen Cesar Salad, als Hauptgang Filet vom „Black Angus“ Rind mit Schmelzzwiebel-Kartroffelstampf und sautierten Pilzen. Zum Nachtisch wurde eine super leckere Vanille Creme-Brûlée mit Schokosorbet gereicht. Das 3-Gang Menü lag bei 14,90 € pro Person, Getränke kamen extra.

Es war wirklich ausgezeichnet im Selection-Restaurant. Können wir wirklich jeden ans Herz legen das mal zu testen. Wir fühlten uns mit der Bedienung schon ein bisschen wie bei NCL oder Royal Caribbean.

Das war auch schon der letzte Teil unserer Kreuzfahrt mit AIDAcara durch Norwegen. Wir hoffen Euch hat auch der letzte Beitrag gefallen. Falls hinterlasst uns doch einfach einen Kommentar oder teilt ihn gerne.

In den nächsten Wochen wird auch noch unser Reisefilm auf Youtube erscheinen. Mehr erfahrt Ihr natürlich hier oder auf unseren Social Media Kanälen.

2017-12-09T11:21:57+00:00 Reiseberichte|0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

*