A-ROSA Flora: Landausflug Worms & Mannheim

Die erste Nacht auf A-ROSA Flora ist schon vorbei, wir haben geschlafen wie ein Stein. Um kurz nach 7 ging es schon die erste Runde übers Deck und wie Ihr seht, seht Ihr nichts :-).

Rund herum um A-ROSA Flora war dicker Nebel, welcher sich erst nach und nach langsam verzogen hat. Die Temperaturen waren sehr angenehm für Mitte März, sodass man es auf dem Deck mit einer Jacke gut aushalten kann. 

Nach einem kleinen Spaziergang an Deck ging es für uns ins Restaurant. Frühstücken kann man in der Zeit von 7 bis 10 Uhr, also genug Zeit um gemütlich zu frühstücken. Nach einem leckeren Omelette, einem Tee und Brötchen mit Marmelade waren wir pappsatt.

In der Lounge am Bug genossen wir die Aussicht, bis wir gegen 14:30 Uhr Worms erreichten.

Landausflug nach Worms und Mannheim

Dort war allerdings nur ein technischer Stopp um die Gäste mit gebuchten Landausflug auszuschiffen. Für alle anderen Gäste ging die Reise weiter an Bord von A-ROSA Flora. Wir sind natürlich mit von Bord um uns Worms und Mannheim anzuschauen. 

Der Bus von Globus aus Köln stand bereits am Anleger in Worms bereits, sodass wir direkt umsteigen konnten. Nach einer 10-minütigen Orientierungsfahrt stiegen wir mitten im Zentrum von Worms aus und machten uns auf den kurzen Weg zum Wormser Dom, welcher mit Sicherheit die interessanteste Sehenswürdigkeit von Worms ist. 

Der Wormser Dom wurde von 1130 bis 1181 erbaut und ist der kleinste der drei rheinischen Kaiserdome. Er wurde an der höchsten Stelle der Wormser Innenstadt errichtet und ist das bedeutendste Bauwerk der Wormser Romanik.

Nach gut einer Stunde verließen wir den Dom durch den Park und schauten uns Reste von der alten Stadtmauer an bevor wir das Lutherdenkmal erreichten. 

Zu ehren des Reformator Martin Luther, erschuf Ernst Rietschel das Lutherdenkmal in Worms. Dieses wurde am 25. Juni 1868 enthüllt und gilt neben dem internationalen Reformationsdenkmal in Genf zu den größten Reformationsdenkmälern weltweit.

Von hier aus gingen wir durch einen weiteren kleinen Park und schauten uns das 118er Denkmal an. Das 118er Denkmal ist eine Erinnerung an das Infanterie-Regiment „Prinz Carl“ Nr 118.

In Worms gibt es sehr viele Denkmäler, sodass wir kurzerhand auf dem Ludwigsplatz das Ludwigsdenkmal fanden. Dieses Denkmal mit Obelisken wurde zu Ehren des 1892 verstorbenen hessischen Großherzogs Ludiwg IV errichtet. 1945 wurde das Denkmal beschädigt und schließlich komplett abgerissen. In den 1990er Jahren wurde das Denkmal rekonstruiert und auf dem Ludwigsplatz wieder aufgebaut. Von hier aus ging es nun auch zurück zum Bus.

Kurzbesuch in Mannheim

Die A-ROSA Flora war in dieser Zeit bereits in Mannheim, wo uns unsere Busfahrt nun auch hingeführt hat. Dort machten wir eine kleine Stadtrundfahrt und konnten noch mal an dem wunderschönen Wasserturm aussteigen. Hier hatten wir gut eine Stunde Aufenthalt. Da auf einem Sonntag in Innenstadt in Mannheim natürlich geschlossen war, gingen wir einmal um den Wasserturm und dann zurück zum Bus, welcher uns zurück zur A-ROSA Flora brachte. 

Nach dem wir uns kurz frisch gemacht hatten, war es auch schon wieder Zeit zum Abendessen. Nach so einer Stadtführung hatte man natürlich auch richtig Hunger. Heute Abend war Brauhaus Abend mit leckeren Gulasch, Blumenkohl, Bratkartoffeln und jede Menge süßen Leckereien wie Malzbiermousse mit Birne oder Malzbier Muffins. Es war wieder mal sehr sehr lecker. Kompliment an den Koch und sein Team. 

Nach einem letzten Absacker in der Lounge am Bug ging es auch ins Bett, denn morgen wartet Straßburg auf uns. 

Dir gefällt der Beitrag? Dann teile ihn...
2018-11-25T12:09:15+00:00 25. November 2018|A-ROSA|